De   Fr   It

Dectris AG gewinnt den Prix SVC Nordschweiz 2017

Aktuelle Bilder zum Event finden Sie hier
 

Gewinnerin des Prix SVC Nordschweiz 2017 ist die Dectris AG aus Baden-Dättwil. Dectris AG ist führend in der Entwicklung und Produktion von spektralen Röntgendetektoren. Der zweite Platz geht an das Basler Hotellerie- und Gastronomieunternehmen Krafft Gruppe. Den dritten Preis holt sich das Familienunternehmen Kuratle Group AG. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Nikles Inter AG aus Aesch, die Sensile Medical AG aus Olten sowie die Stäger & Co. AG aus Muri (AG). Diese sechs Preisträger konnten sich in einem mehrstufigen Selektionsprozess gegen 96 Unternehmen der Region durchsetzen und sich den 1200 geladenen Gästen im Congress Center Basel präsentieren.
 

Die Dectris AG hat die Expertenjury unter der Leitung von Willi Glaeser, Jurypräsident und Ehrenpräsident von Glaeser Wogg AG, in jeder Hinsicht überzeugt. 

Dank der Röntgendetektoren von Dectris erzielen Kunden weltweit in Wissenschaft und Industrie exzellente Ergebnisse und machen Unsichtbares sichtbar. So konnte mit Hilfe eines Dectris Detektors der Aufbau des Zika Virus entschlüsselt und das Virus bekämpft werden. Geführt wird das Unternehmen von Gründer Dr. Christian Brönnimann. Bernhard Fischer, SVC Regionenleiter Nordschweiz und Jurymitglied, strich in seiner Laudatio insbesondere die Marktstellung, Innovation und die konkurrenzlosen Produkte des Unternehmens heraus: „Die Jury freut sich, dass Dectris sowohl bei der Forschung als auch bei der Herstellung ihrer Hightech-Geräte auf den Hochpreisstandort «Schweiz» setzt. Dies ist für ein Unternehmen mit einem Exportanteil von gut 99 Prozent mehr als bewundernswert. Und dass sie dies wirtschaftlich sehr erfolgreich macht, zeigt auf, dass mit Innovation und einem hohen Qualitätsanspruch dem hohen Schweizer Franken getrotzt werden kann.“ Der Erfolg von Dectris gründet auf der Genauigkeit und der Geschwindigkeit (bis zu 9000 Röntgenbilder pro Sekunde) der spektralen Röntgendetektoren. Die Kameras aus Baden-Dättwil sind damit konkurrenzlos und werden weltweit von der Pharmaforschung und Industriekunden eingesetzt. Jede zweite gelöste Proteinstruktur wurde 2017 mit Dectris Detektoren entschlüsselt.

„Wir von der Jury sind beeindruckt. Was Christian Brönnimann und sein Team innerhalb von nur elf Jahren erreicht haben, ist preiswürdig,“ betonte Bernhard Fischer. Gegründet 2006, konnte sich Dectris AG äusserst schnell und sehr erfolgreich als Marktführer in einem lukrativen Nischenmarkt positionieren. Auch das Wachstum ist überraschend: waren es 2010 noch 34, beschäftigt das Unternehmen heute über 100 Mitarbeitende. 
 

Krafft Gruppe und Kuratle Group AG auf den Plätzen zwei und drei

Der zweite Platz geht an die Krafft Gruppe, ein innovatives und authentisches Hotellerie- und Gastronomieunternehmen. Die Krafft Gruppe mit Sitz in Basel ist seit 2003 Betreiberin von fünf Hotel- und Gastronomiebetrieben in Basel und Zürich. Geführt wird die Gruppe von CEO und Mitinhaber Franz-Xaver Leonhardt und von ihren Teilhabern, die in den verschiedenen Unternehmen tätig sind. Die Wurzeln der Gruppe liegen im Hotel Krafft Basel am Rheinufer, seither sind das Nomad Design & Lifestyle Hotel, die Weinbar Consum, die Brauerei und Bar Volta Bräu in Basel, sowie das Greulich Design & Lifestyle Hotel mit dem Café Herman’s Wohnzimmer in Zürich dazugekommen. Besonderen Wert legt die Gruppe auf Qualität, Authentizität und Innovationen. Die Kraft Gruppe beschäftigt 150 Mitarbeitende. 

Bronze holte sich das Familienunternehmen Kuratle Group AG in Leibstadt. Im Fokus des international ausgerichteten, lokal handelnden Unternehmens stehen der Holzbau, die Küchen-, Möbel- und Parkettindustrie, der Wiederverkauf sowie die Baumärkte. Mit dem Synergienutzen der Bereiche Handel, Logistik und Lagerung können Kundensegmente mit Gesamtlösungen aus einer Hand bedient werden. Derzeit beschäftigt das Unternehmen, das von George Kuratle geführt wird, 536 Mitarbeitende in der Schweiz und 298 international. 
 

 Innovationspreis für die Nikles Inter AG, Sensile Medical AG sowie die Stäger & Co. AG

Mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurden die Nikles Inter AG,  Herstellerin und Entwicklerin von Dusch- und Badzubehör, die Senisle Medical AG,  Entwicklerin von Medizingeräten zur Abgabe von Flüssigmedikamenten sowie die auf Verpackungslösungen spezialisierte Stäger & Co AG. 
 

Stelldichein der Nordschweizer Wirtschaft 

Der Swiss Venture Club (SVC) zeichnet mit dem Prix SVC Nordschweiz bereits zum achten Mal vorbildliche Klein- und Mittelunternehmen (KMU) der Region aus. Sie alle überzeugten durch ihre Produkte und ihr innovatives Geschäftsmodell, die Qualität der Mitarbeitenden und des Managements sowie durch einen nachhaltigen Erfolgsausweis. Den traditionell feierlichen und spannenden Anlass, durch den Eva Nidecker und Dani von Wattenwyl führten, besuchten rund 1‘200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Sie machten die Verleihung erneut zu einem wichtigen Treffpunkt der Nordschweizer Wirtschaft.  

.

Dectris, Baden-Dättwil

DECTRIS entwickelt und produziert Röntgendetektoren in Baden-Dättwil. Weltweit erzielen Kunden in Wissenschaft und Industrie dank der Detektor-Performance exzellente Ergebnisse und machen Unsichtbares sichtbar. So konnte mit Hilfe eines DECTRIS Detektors der Aufbau des Zika Virus entschlüsselt und das Virus bekämpft werden. DECTRIS wird von Gründer Dr. Christian Brönnimann geführt und beschäftigt über 100 Mitarbeitende.

 
.

KRAFFT GRUPPE, Basel
Die Krafft Gruppe mit Sitz in Basel ist seit 2003 Betreiberin von Hotel- und Gastronomie-betrieben in Basel und Zürich. Geführt wird sie von CEO und Mitinhaber Franz-Xaver Leonhardt und von ihren Teilhabern, die in den verschiedenen Unternehmen tätig sind.
Die Wurzeln der Gruppe liegen im Hotel Krafft Basel am Rheinufer, seither sind das Nomad Design & Lifestyle Hotel, die Weinbar Consum, die Brauerei und Bar Volta Bräu in Basel, sowie das Greulich Design & Lifestyle Hotel mit dem Café Herman's Wohnzimmer in Zürich dazugekommen. Besonderen Wert legt die Gruppe auf Qualität, Authentizität und Innovationen. Die Kraft Gruppe beschäftigt 150 Mitarbeitende, davon 16 in Ausbildung. 

 


.

KURATLE GROUP AG, Leibstadt
Die KURATLE GROUP AG ist ein international agierendes Familienunternehmen mit Geschäftssitz in Leibstadt. Im Fokus des international ausgerichteten, lokal handelnden Schweizer Familienunternehmen steht der Holzbau, die Küchen-, Möbel- und  Parkettindustrie, der Wiederverkauf sowie die Baumärkte. Mit dem Synergienutzen der Bereiche Handel, Logistik und Lagerung können Kundensegmente mit Gesamtlösungen aus einer Hand bedient werden. Derzeit beschäftigt die KURATLE GROUP AG 536 Mitarbeitende (Schweiz) und 298 (International). Inhaber und Verwaltungsratsdelegierter ist George Kuratle.

 


.

NIKLES INTER AG, Aesch/Basel
Das Schweizer Familienunternehmen Nikles Inter AG wurde 1982 vom heutigen Präsidenten Gerhard Nikles gegründet und ist einer der weltweiten Hersteller und Zulieferer von Duschausstattungen. Die hochwertigen, nachhaltigen und langlebigen Produkte sind in der ganzen Welt beliebt. Auch anspruchsvolle Hersteller und Einzelhändler beziehen diverse Duschköpfe oder Küchenbrausen bei Nikles. Das Unternehmen investiert beständig einen grossen Teil des Gewinnes in die eigene Forschung und Entwicklung, damit immer neue Produkte und Technologien entwickelt werden können. Weltweit sind über 180 Mitarbeitende, für die Unternehmung tätig.

 

 
.

SENSILE MEDICAL AG, Olten
Sensile Medical AG ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Mikropumpen-Technologie und entwickelt kundenspezifische Lösungen zur Abgabe und Dosierung von Flüssigmedikamenten. Kernstück bildet die patentierte SenseCore Pumpentechnologie. Diese Mikro-Rotationskolbenpumpe ist klein, sehr exakt in der Dosierung und kostengünstig. Die Sensile Medical AG wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Olten. Das Unternehmen wird von CEO Derek Brandt geführt und beschäftigt derzeit rund 110 Mitarbeitende. 

 


.

STÄGER & CO. AG, Muri
Die Stäger Verpackungsgruppe ist eine europaweit führende Anbieterin von anwendungsspezifischen und massgeschneiderten Verpackungslösungen aus transparenten und tiefgezogenen Kunststoffen. Mit über 40-jähriger Erfahrung entwickelt und produziert Stäger von hochveredelten Klarsichtfaltschachteln bis hin zu Werkstückträgern für die Automobilindustrie. Über 200 Mitarbeitende sind an Standorten in der Schweiz, England, Deutschland und Tschechien beschäftigt. Geführt wird das Unternehmen von der Geschäftsleitung Thorsten Seufert und Marlen Saner, in enger Zusammenarbeit mit den Inhabern Felix Rübel und Alex Bührer.