De   Fr   It

Medartis AG gewinnt den Prix SVC Nordschweiz 2015

Die Gewinnerin des Prix SVC Nordschweiz 2015 ist das Medizinaltechnikunternehmen Medartis AG. Medartis ist spezialisiert auf technisch hochpräzise Implantate für die chirurgische Fixierung von Knochenbrüchen und Osteotomien. Zweitplatzierte ist das Bauplanungsunternehmen Gruner AG. Den dritten Preis holt sich das Kreativunternehmen iart AG. Weitere Preisträger sind die Polyphor AG, die Rolic Technologies AG sowie die WESCO AG. Diese sechs Preisträger konnten sich in einem mehrstufigen Selektionsprozess gegen 84 Unternehmen der Region durchsetzen und sich den 1200 geladenen Gästen im Congress Center Basel präsentieren.

Die Medartis AG hat die fünfzehnköpfige Expertenjury unter der Leitung von Dr. Ingrid Duplain, Konsulentin VISCHER AG Anwälte und Notare, in jeder Hinsicht überzeugt. Dank innovativer Technologien und Systemlösungen setzt das Unternehmen weltweit neue Standards in der Osteosynthese. Die hochpräzisen Titanimplantate werden am Hauptsitz in Basel entwickelt und produziert. 2014 wurden global rund 2 Mio. Platten und Schrauben für den Schädel und die Extremitäten vertrieben. „Precision in fixation“ lautet das Motto des Unternehmens. Die Einhaltung höchster Qualitätsstandards, kontinuierliche Weiterentwicklung sowie umfassende Serviceleistungen für Ärzte, OP-Personal und Patienten haben oberste Priorität. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1997 verfolgt Medartis mit CEO Willi Miesch das Ziel, mit eigenen hochwertigen Produkten und exklusiv entwickelten Technologien die frühfunktionelle Rehabilitation nachhaltig zu verbessern. Bernhard Fischer, Jurymitglied und SVC Regionenleiter, hob in seiner Laudatio jene Punkte hervor, welche die Jury besonders beeindruckt haben: „Wer es schafft, innert weniger als fünf Jahren über 100 Arbeitsplätze zu schaffen, dabei sowohl Umsatz wie auch Gewinn zu steigern und mit eigens entwickelten Systemen die Technologieführerschaft zu übernehmen, der kann auf der ganzen Welt reüssieren. Umso mehr freut es die Jury, dass Medartis mit ihren 320 Mitarbeitenden am Produktionsstandort Basel festhält und mit geplanten Ausbauinvestitionen ein klares Bekenntnis zur Region setzt.“ Regionale Verankerung und Erfolg seien schliesslich zwei der wichtigsten Kriterien im Selektionsprozess, so Bernhard Fischer.

Silber und Bronze gehen an Gruner AG und iart ag
Silber geht an die Gruner AG aus Basel. Das 1862 gegründete Unternehmen steht für qualitativ hochstehende Ingenieur- und Bauplanungslösungen. Gruner realisiert weltweit erfolgreich Projekte in den Bereichen Energieanlagen, Gebäudetechnik, Generalplanung, Infrastruktur, Konstruktion, Umwelt, Sicherheit und Wasserkraftanlagen. Referenzprojekte sind u.a. der Gotthard-Basistunnel oder die Verkehrsplanung beim Roche Tower in Basel. Das von CEO Flavio Casanova geführte Unternehmen hat 22 Tochterfirmen an 34 Standorten in der Schweiz und international. Drittplatzierte ist das Basler Kreativunternehmen iart ag. Das Unternehmen plant und realisiert Projekte im Spannungsfeld von Medien, Raum und Technologie und ist spezialisiert auf das Entwickeln und Umsetzen innovativer Kommunikationskonzepte, die visuell begeistern und Besucher von Messen und Ausstellungen interaktiv einbinden. Das 2001 von CEO Valentin Spiess gegründete Unternehmen beschäftigt heute 40 Mitarbeitende.

Weitere Preisträger des Abends sind das Pharmaunternehmen Polyphor AG aus Allschwil, das High-Tech-Unternehmen Rolic Technologies AG aus Allschwil sowie die auf Lüftungstechnologie spezialisierte WESCO AG aus Wettingen (AG).

Stelldichein der Nordschweizer Wirtschaft
Der Swiss Venture Club (SVC) zeichnet mit dem Prix SVC Nordschweiz bereits zum siebten Mal vorbildliche Klein- und Mittelunternehmen (KMU) der Region aus. Sie alle überzeugten durch ihre Produkte und ihr innovatives Geschäftsmodell, die Qualität der Mitarbeitenden und des Managements sowie durch einen nachhaltigen Erfolgsausweis. Den traditionell feierlichen und spannenden Anlass, durch den Eva Nidecker und Dani von Wattenwyl führten, besuchten rund 1‘200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Sie machten die Verleihung erneut zu einem wichtigen Treffpunkt der Wirtschaft in der Nordschweiz.
.
Gruner AG, Basel
Die Gruner AG mit Sitz in Basel steht für qualitativ hochstehende Ingenieur- und Baupla-nungslösungen. Das 1862 gegründete Unternehmen realisiert erfolgreich Projekte in den Bereichen Energieanlagen, Gebäudetechnik, Generalplanung, Infrastruktur, Konstruktion, Umwelt, Sicherheit und Wasserkraftanlagen. Die Gruner AG hat 22 Tochterfirmen an 34 Standorten in der Schweiz und weltweit. Geleitet wird das Unternehmen von CEO Flavio Casanova. Die Gruner AG beschäftigt über tausend Mitarbeitende. 
.
Iart ag, Basel
Die iart ag aus Basel konzipiert, plant und realisiert Projekte im Spannungsfeld von Medien, Raum und Technologie. Das Kreativunternehmen ist spezialisiert auf das Entwickeln und Umsetzen innovativer Kommunikationskonzepte, die visuell begeistern und durch ihre Interaktivität, ihr fundiertes Engineering und die Nachhaltigkeit ihrer Wirkung überzeugen. So entstehen einzigartige mediale Architekturen, Ausstellungen, Markenwelten und Produkte. Das 2001 von CEO Valentin Spiess gegründete Unternehmen beschäftigt heute 40 Mitarbeitende.
.
Medartis AG, Basel
Die Medartis AG mit Sitz in Basel ist spezialisiert auf technisch hochpräzise Implantate für die chirurgische Fixierung von Knochenbrüchen und Osteotomien. Mit innovativen Technologien und Systemlösungen setzt das Unternehmen weltweit neue Standards in der Osteosynthese. Die hochpräzisen Titanimplantate werden am Hauptsitz entwickelt und produziert. Global wurden 2014 rund 2. Mio. Platten und Schrauben für den Schädel und die Extremitäten vertrieben. Das 1997 gegründete Unternehmen wird von CEO Willi Miesch geführt und beschäftigt über 320 Mitarbeitende.
.
Polyphor AG, Allschwil
Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 hat sich die Polyphor AG als führendes Unternehmen in der Entdeckung und Entwicklung einer neuartigen Arzneimittelklasse, den Makrozyklen, etabliert. Das forschungsorientierte Pharmaunternehmen entwickelt mit rund 110 Mitarbeitenden innovative Wirkstoffe zur Behandlung von Krebsleiden, Lungenkrankheiten sowie zur Regeneration von verletzten Organen und Bekämpfung gefährlicher bakterieller Infektionen. Das Unternehmen mit Sitz in Allschwil (BL) wurde von den Brüdern Jean-Pierre und Daniel Obrecht gegründet und wird heute von CEO Michael Altorfer geleitet.
.
Rolic Technologies AG, Allschwil
Rolic Technologies AG entwickelt und verkauft optische Halbfertigprodukte für die Display- und Sicherheitsindustrie sowie für Anwendungen in der organischen Elektronik. Mit ihrer ein-zigartigen und patentgeschützten Technologie strukturiert Rolic Oberflächen mit Licht im Na-nobereich und erzielt damit aussergewöhnliche optische Effekte. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Allschwil (BL) und Standorten in Eindhoven (Niederlande) und Shanghai (China) wurde 1994 gegründet und beschäftigt 90 Mitarbeitende. Geführt wird Rolic Technologies AG von CEO Norbert Münzel.
.
WESCO AG, Wettingen

Als Pionier und führendes Schweizer Unternehmen der Lüftungs- und Filtrationstechnik widmet sich die WESCO AG aus Wettingen seit jeher dem Bedürfnis nach optimaler Luft. Für Industrieunternehmen entwickelt und perfektioniert es in enger Zusammenarbeit mit den Kunden neue Anlagen, Systeme und Technologien zum Schutz von Menschen, Produkten und Produktionsprozessen. Für Privatkunden bietet es innovative Einzel- und Gesamtlösungen für die bestmögliche Luftqualität in allen Räumen. Das Familienunternehmen der zweiten Generation wird von CEO Erling Boller geführt, Eigentümer und VRP ist Beat Ernst. WESCO beschäftigt über 380 Mitarbeitende, davon 204 in der Schweiz.