De   Fr   It

Asic Robotics gewinnt den Prix SVC Espace Mittelland 2019

Bildmaterial: http://media.pprmediarelations.ch/Projekte/Maerz+2019/Prix+SVC+Espace+Mittelland


Die Gewinnerin des Prix SVC Espace Mittelland 2019 ist die Asic Robotics AG aus Burgdorf, Spezialistin von Roboteranlagen für unterschiedlichste Branchen. Der zweite Platz geht an das Vier-Sterne-Haus Romantik Hotel Hornberg in Saanenmöser-Gstaad. Den dritten Preis holt sich die Polydec SA aus Biel, marktführende Anbieterin von Mikrodrehteilchen. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Domicil Bern AG (Bern), Matter-Luginbühl AG (Kallnach) sowie die Schneeberger AG Lineartechnik (Roggwil). Diese sechs Preisträger konnten sich in einem mehrstufigen Nominationsprozess gegen 200 Unternehmen der Region durchsetzen und sich den 1‘400 Gästen im Kursaal Bern präsentieren.
 
Die Asic Robotics AG hat die 16-köpfige Expertenjury in jeder Hinsicht überzeugt. Dank der konsequenten Ausrichtung auf die exakten Kundenbedürfnisse ist das Unternehmen heute führend im Bereich der Automationslösungen für sämtliche Branchen. Von der Idee, über die Konzeptionierung bis zur Ausführung und Inbetriebnahme wird alles am Standort Burgdorf ausgeführt. Jurypräsident Walter Steinlin lobte in seiner Laudatio: „Asic Robotics hat eine aussergewöhnlich strukturierte Value Proposition: die Hightech-Roboter werden vom Erstkontakt bis zur Ablieferung und Inbetriebnahme vom gleichen Projektleiter betreut, der sich auf eine durchgängig kundenorientierte und einsatzbereite Belegschaft verlassen kann. Mag einfach tönen, ist aber ein Meisterwerk der ganzheitlichen Führung. Asic ist damit nachhaltig und überdurchschnittlich erfolgreich.“ Geführt wird Asic Robotics von CEO Milo Gasser und beschäftigt 90 Mitarbeitende. 

Zweiter und dritter Platz für das Romantik Hotel Hornberg und Polydec SA
Der zweite Platz geht an das Romantik Hotel Hornberg in Saanenmöser-Gstaad. Jurypräsident Walter Steinlin betonte in seiner Laudatio: „Das Geschäftsführerehepaar Brigitte und Christian Hoefliger-von Siebenthal hat mit Fachkompetenz, Fokus auf die Kundenzufriedenheit, professioneller, umsichtiger Analyse des Marktes, kontinuierlicher Investitionen in die Infrastruktur und persönlicher Begeisterung eine starke Marke geschaffen und kann sich damit in einem hochkompetitiven Markt sehr erfolgreich behaupten.“ Das Romantik Hotel Hornberg wurde 1936 als Familienbetrieb gegründet und beschäftigt 53 Mitarbeitende.
Mit dem dritten Platz ausgezeichnet wurde das Bieler Unternehmen Polydec SA. Die Polydec SA zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Mikrodrehteilchen. Gegen eine halbe Milliarde Teile von höchster Präzision produziert das Unternehmen pro Jahr für Kunden aus der Automobilindustrie, der Uhrenindustrie, der Elektro- sowie der Medizinaltechnik. Gegründet wurde Polydec 1985 von Claude und Jean-François Konrad. Seit Januar 2019 wird Polydec SA von CEO Pascal Barbezat geführt und beschäftigt 70 Mitarbeitende. 

Weitere vorbildliche Preisträger 
Weitere Preisträger des Abends sind die Domicil Bern AG, führend in der Langzeitpflege von Senioren im Kanton Bern, die Spirituosenherstellerin Matter-Luginbühl AG sowie die Schneeberger AG Lineartechnik, Spezialistin im Gebiet der Lineartechnologie.  

Stelldichein der Wirtschaft 
Der Swiss Venture Club (SVC) zeichnet mit dem Prix SVC Espace Mittelland bereits zum 13. Mal vorbildliche kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Region aus. Der Anlass bot den über 1‘400 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien Einblicke in das beeindruckende und vielfältige Unternehmertum der Region. Durch die Preisverleihung im Kursaal Bern führte Moderator Patrick Rohr. 

Prix SVC – eine Gelegenheit, um KMU ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken
Träger und Initiant des Prix SVC ist der Swiss Venture Club, ein unabhängiger, non-profit-orientierter Verein zur Förderung und Unterstützung von KMU in der Schweiz. Roland Schaller, SVC Regionenleiter Espace Mittelland, betont: „Wir zeichnen Unternehmen aus, die zur KMU-Elite der Schweiz gehören. Unser Blick richtet sich auf vorbildliche Unternehmen, die Arbeitsplätze kreieren und die Schweizer Wirtschaft mitgestalten. Mit dem Prix SVC bieten wir diesen Unternehmen eine Plattform, um ihren Erfolg gegen aussen zu zeigen. Nicht zuletzt soll die Aufmerksamkeit, die unsere Preisträger durch den Prix SVC erfahren, auch für andere Unternehmen Ansporn sein.“

Die Finalisten 2019

.

Asic Robotics AG, Burgdorf

Die Asic Robotics AG mit Sitz in Burgdorf wurde 1995 gegründet und ist heute eines der führenden High-Tech-Unternehmen für Automationslösungen und industrielle Robotik. Die Produkte und Dienstleistungen der Asic Robotics AG kommen insbesondere in der Automobil-, Elektronik-, Medizinal-, Uhren- und Lebensmittelindustrie zum Einsatz. Das Burgdorfer Unternehmen ist weltweit tätig, verfügt über eigene Niederlassungen in Deutschland und Frankreich und beschäftigt innerhalb der Gruppe rund 200 Mitarbeitende. Geführt wird das Unternehmen nach einer internen Nachfolgeregelung im Jahre 2014 durch ein Management, das sich aus langjährigen Mitarbeitern zusammensetzt.

.

Domicil, Bern

Domicil bietet über 1500 Seniorinnen und Senioren ein ihren Bedürfnissen und Gewohnheiten entsprechendes Zuhause. Das Angebot reicht vom unabhängigen Wohnen mit Dienstleistungen, über die umfassende Pflege bis zur spezialisierten Betreuung von demenzkranken Menschen. Mit rund 1490 Mitarbeitenden und 21 Standorten ist Domicil die Nummer 1 in der Langzeitpflege im Kanton Bern – und mit 183 Lernenden sowie jährlich 32 HF-Studierenden zudem führend in der Aus- und Weiterbildung. Die Domicil Gruppe hat ihren Sitz in Bern und wird von CEO Andrea Hornung geführt.

.

Matter Luginbühl AG, Kallnach

Die Matter-Luginbühl AG ist ein kleiner Familienbetrieb mit sieben Mitarbeitenden, geführt wird er in vierter Generation von Nicole und Oliver Matter. Das 1920 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf feine, mit viel Sorgfalt hergestellte Bitteraperitifs, Liköre, Gins, Absinthes und Fruchtbrände. Firmeninhaber Oliver Matter hält sich nach wie vor an den Firmenleitsatz seines Urgrossvaters „Wir setzen alles daran, den feinsten Schnaps herzustellen". Dafür setzt das Unternehmen auf höchste Qualität, Wiederentdeckung alter Rezepturen und auf regionale, nachhaltige Rohstoffe. Die Seeländer Schnäpse werden insbesondere auch im Ausland geschätzt: Der Exportanteil beträgt 80% - beliefert werden va. Europa, Australien und die USA.

.

Polydec SA, Biel

Die Polydec SA zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Mirkodrehteilen. Gegen eine halbe Milliarde Teile von höchster Präzision produziert das Unternehmen pro Jahr für Kunden aus der Automobilindustrie, der Uhrenindustrie, der Elektro- sowie der Medizinaltechnik. Die Entwicklung, Produktfertigung und Logistik befinden sich in Biel, von wo aus Polydec den Kundendienst und Support für Europa erledigt. Seit 2005 verfügt das Unternehmen über eine Vertretung – die Polydec International Inc. – in den USA (Chicago). Gegründet wurde Polydec 1985 von Geschäftsführer Claude Konrad und Vizepräsident Jean-François Konrad. Polydec beschäftigt knapp 70 Mitarbeitende.

Per 1. Januar 2019 wird die Firma in einem Management-Buy-Out (MBO) durch Pascal Barbezat (Hauptaktionär) und Thierry Mathez übernommen.

.

Romantik Hotel Hornberg, Saanenmöser-Gstaad

Das Romantik Hotel Hornberg in Saanenmöser-Gstaad wurde 1936 als Familienbetrieb gegründet, seit 2003 wird es in der dritten Generation von Brigitte und Christian Hoefliger-von Siebenthal geführt. Das Vier-Sterne Hotel auf knapp 1300 m ü.M. verfügt über 40 Zimmer, die sich in vier verschiedenen Chalets befinden, einen Wellnessbereich inkl. Hallenbad und Bio-Schwimmteich, 6000 m2 Park, eine stilvolle Gastronomie sowie moderne Tagungsinfrastruktur. 

Die Gästebedürfnisse und das Einhalten des Leistungsversprechens stehen für das Inhaberpaar im Zentrum ihrer Aufgabe – dafür investiert es viel in die Qualität der Infrastruktur und der Dienstleistungen. Das «Team Hornberg», das sich für das Wohlergehen der Gäste einsetzt, umfasst 53 Mitarbeitende, davon 13 Lernende.

.

SCHNEEBERGER AG Lineartechnik, Roggwil 

Die SCHNEEBERGER AG Lineartechnik steht für wegweisende Innovationen auf dem Gebiet der Lineartechnologie. Weltweit bedient das Unternehmen aus Roggwil renommierte und erfolgreiche Erstausrüster. Diese sind in den Bereichen der Werkzeugmaschinen, Solar-, Halbleiter- und Elektroindustrie sowie der Medizintechnik tätig. Ein weltumspannendes Netz von Vertriebsgesellschaften und Exklusivvertretungen garantieren Kundennähe in allen wichtigen Industriestaaten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1200 Mitarbeitende - rund 330 davon am Hauptsitz in Roggwil - und bildet Lernende in sieben Lehrberufen aus. Firmeninhaber ist Dr. Hans-Martin Schneeberger und geführt wird die SCHNEEBERGER Gruppe seit dem 1. Januar 2018 durch den CEO Stefan Hantke.